Der Sommer ist fast vorbei. Ein guter Anlass, um schmachtend auf die 30 Tage des Fotosommers zurückzublicken. Was waren unsere Highlights, welches unser liebstes Foto, über welchen Besucher haben wir am meisten gestaunt? Für all diese Fragen fanden wir Antworten – und nicht nur eine! Gefragt wurden Dominik, der Kurator vom Fotosommer, Rike, Redaktionsmitglied und freudige Besucherin sowie Henry, ein Student, der im Rahmen eines Stufus sein eigenes Projekt verwirklichte.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Dominik // Kurator der Dauerausstellung im Fotosommer

(1) Der Fotosommer ist… ein Experiment gewesen.

(2) Die gelungenste Veranstaltung war für mich… die Lecture von Dieter Demme.

IMG_0686

(3) Am meisten dazugelernt habe ich… beim Vorbereiten und Kuratieren der Dauerausstellung.

(4) Unterschätzt habe ich… den logistischen Aufwand bei der Herstellung von Prints, Rahmen und Sonderanfertigungen.

(5) Mein bester Augenblick war, als… ich in die freudigen und erleichterten Gesichter des Teams während der Vernissage schauen konnte.

(6) Der Besucher, über den ich mich am meisten gefreut habe…, war jeder Interessierte, dem ich die Ausstellung näher bringen durfte!

(7) Nicht möglich wäre dies… ohne die Aufopferung aller.

(8) Mein Lieblingsbild aus dem Fotosommer ist… Glücksmaschinen

Domos Lieblingsbild

(9) Mein Buch-Geheimtipp vom Fotosommer-Kiosk ist … Jürgen Teller – the keys to the house

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Rike// Textredaktion HANT:

(1) Der Fotosommer ist… eine temporäre Galerie für Fotografie, in der wir experimentelle Veranstaltungsformate rund um die Fotografie zusammen mit Studenten der Uni Erfurt und anderen kulturellen Akteuren erprobt haben. Unser Ziel war es, junge Thüringer Fotografie in das Herz der Landeshauptstadt zu bringen und damit einem breiten Publikum sichtbar zu machen.

(2) Die gelungenste Veranstaltung war für mich…der Fotoslam.

IMG_0072

(3) Am meisten dazugelernt habe ich bei… dem Festival-Talk, einem Workshop, der dem  Austausch mit anderen Fotofestivals, wie das f/stop &  analogueNOW!, diente.  Laura und Christin haben viele Tipps gegeben, uns von den Tücken und Klippen erzählt und mich sehr inspiriert.

(4) Unterschätzt habe ich … den langen Atem, den man haben muss, wenn man 18 Veranstaltungen in 31 Tagen plant, organisiert und umsetzt.

(5) Mein bester Augenblick war, als …als wir in einem zum Platzen gefüllten Saal Dieter Demmes Geschichten und Bilder aus Erfurt gespannt lauschten. Es geht halt doch: Qualitativ anspruchsvolle Veranstaltungen im Sommer mit vielen Erfurter Interessierten!

IMG_1285

(6) Der Besucher, über den ich mich am meisten gefreut habe, war… der, mit dem ich nicht rechnete. Besonders schön war, dass neben bekannten Gesichtern und mittlerweile treuen Unterstützer, sich auch viele Leute in die Galerie „verirrten“, die sonst vielleicht nicht so viele mit zeitgenössischer Fotografie am Hut haben.

(7) Nicht möglich wäre dies ohne… ohne die Studenten des Stufus der Uni Erfurt! Neben eigenen Projekten, die sie umsetzen, halfen sie uns bei jedem Schritt!

(8) Mein Lieblingsbild aus dem Fotosommer ist…Alex auf dem Tresen!

(9) Mein Buch-Geheimtipp vom Fotosommer-Kiosk ist…das Fotobuch von Yves Marchand, Romain Meffre: Gunkanjima.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Henry // Student, Workshopleiter und Initiator einer Teilausstellung „Elf Blicke“ mit Fotografien Geflüchteter

(1) Der Fotosommer ist…eine einzigartige Gelegenheit gewesen.
(2) Die gelungenste Veranstaltung war für mich…der Fotoslam.
(3) Am meisten dazugelernt habe ich bei…dem Arbeiten an der Ausstellung Elf Blicke.
(4) Unterschätzt habe ich …die Mühen welche für ein solches Projekt notwendig sind.

IMG_1286
(5) Mein bester Augenblick war, als…wir zusammen mit den Geflüchteten die Bilder ausgewertet haben.
(6) Der Besucher, über den ich mich am meisten gefreut habe, …waren die weit Gereisten.
(7) Nicht möglich wäre dies ohne…die Anstrengungen derer, die ihre Leidenschaft haben einfließen lassen.Henrys Lieblingsbild
(8) Mein Lieblingsbild aus dem Fotosommer ist
(9) Mein Buch-Geheimtipp vom Fotosommer-Kiosk istStanley Kubricks: Eyes Wide Open

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Wir danken allen Besuchern, den Studenten des Stufus von Herrn Rössler, den Workshopleitern, eingeladenen Referenten, externen Kulturveranstaltern, Family Krause und unseren Unterstützern für den Support! Es war zauberhaft mit euch!