Als ich mich zum ersten Mal intensiver mit Fotografiemagazinen auseinandersetzte, bin ich schnell auf Größen wie Der Greif, Die Nacht oder das Romka Magazin gestoßen. Umso eindrucksvoller fand ich es, dass mir Paul-Ruben erzählte, er habe die Macher bei einer Veranstaltung im Zentrum für Zeitgenössische Fotografie (ZZF e.V) in Leipzig kennenlernen können. Als wenn das nicht schon großartig wäre, standen wir einige Zeit später selber im Regal neben eben diesen Größen und dürfen uns nun bei der Reihe „PRINTED MATTER“ im ZZF vorstellen – welch eine enorme Ehre!

© ZZF e.V.

© ZZF e.V.

Also packten wir unsere Koffer – was bei uns soviel bedeutet wie Diorama verstauen, Zuckerwattenmaschine klar machen, Bilder rahmen, Polylux (!) anheizen, druckfrische Magazine einstecken und einen Neunsitzer mieten – um uns am 09.10.2013 auf unseren Weg Richtung Karl-Heine-Straße zu machen. Grandios.

© ZZF e.V.

© ZZF e.V.

Nach dem Einrichten unserer kleinen thematischen Magazinecken, dem Ankurbeln der Plattenteller durch unseren DJ-Kollegen smaex und dem Aufhängen unserer Mitbringsel inklusive zittriger Knie konnte das Event starten. Nach einer kleinen Zeitreise, meisterlich vorgetragen durch Rike und Paul sowie einem professionellem Folienwechsel auf dem Overhead-Projektor, war dann das Publikum in einen netten Plauschabend entlassen und wir konnten wieder einmal anstoßen – auf einen tollen Verein wie das ZZF, auf ein wunderbares Magazin und die Chancen, die sich uns damit bieten sowie auf Euch, sodass ihr beim nächsten Mal wieder dabei seid.

Cheers Dominik

Viele Dank an das ZZF und alle lieben Leute, die sich so nett um uns gekümmert haben: Sylvia Ballhause, Maria, der Typ an der Rampe in Korbußen, Max und der Vöner-Mann.